Der Gründer Wilhelm Riedl
Der Gründer Wilhelm Riedl
Ein früher Einsatz
Ein früher Einsatz
Einer der ersten Leiterwagen
Einer der ersten Leiterwagen

Fassadenarbeiten oder Dachreparaturen an den höchsten Häusern Hamburgs. Häufig war auch die längste Leiter nicht lang genug und die Arbeiten konnten nur unter erschwerten Bedingungen ausgeführt werden. Wilhelm Riedl erkannte den Bedarf der Hamburger Handwerker. Er entschloss sich Arbeitsgeräte anzubieten, mit denen hohe oder schwierig zugängliche Einsätze sicher ausgeführt werden konnten.

So gründete er 1949 die Firma "Leiterverleih Wilhelm Riedl" und vermietete erst einmal Feuerwehrleitern. Schnell wurde die Nachfrage größer. Mit dem richtigen Gespür für Innovationen erweiterte Wilhelm Riedl permanent sein Angebot. Er ersetzte die gewöhnlichen Feuerwehrleitern erst durch moderne Drehleitern und war auch später mit der Anschaffung von Hubarbeitsbühnen technisch auf dem neuesten Stand. Gleichzeitig wurden Kompetenz, Service und Zuverlässigkeit groß geschrieben. In diesem Sinne führten die Töchter Elfriede Aschke und Anneliese von der Heide die Firma erfolgreich weiter.

Heute bietet das Unternehmen Riedl seinen Kunden hochmoderne Hubarbeitsbühnen in den vielfältigsten Ausführungen. Und durch den Zusammenschluss mit dem Berliner Unternehmen "Hebebühnenvermietung Zeilinga"  im Jahr 2008 konnte das Angebot - insbesondere im Bereich der Spezialarbeitsbühnen - umfangreich erweitert werden.